© Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Jugendherberge in Paris

Oft sind zwar die Tickets nach Paris günstig, aber der Urlaub in der Stadt selbst kann etwas teurer sein: Eintritte, Restaurantbesuche und die Miete eines Hotelzimmers kosten mitunter einiges in Paris. Jugendherberge oder Hotel? Gerade die preiswerten Jugendherbergen bieten sich für junge Reisende an. Diese sind meist günstiger als Hotels und machen dadurch den Urlaub finanzierbar. Dabei kann es vorkommen, dass man in einem Mehrbettzimmer untergebracht ist, was je nach Zimmergenosse zu netten Begegnungen führen kann. Um auch sicher ein Zimmer zu bekommen, sollte man dieses frühzeitig buchen. Dann ist auch die Auswahl an unterschiedlichen Herbergen größer. Bei der Wahl der passenden Unterkunft sollte man nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Lage achten. In welchem Pariser Viertel will man wohnen? Je nach speziellen Interessen ist ein passender Ausgangspunkt für den Stadtbummel zu wählen. Manche Jugendherbergen befinden sich auch außerhalb der Stadt. Meist ist das Stadtzentrum jedoch auch vom Umland aus gut zu erreichen.

Bei einer Tour durch Paris fallen die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt ins Auge. Dazu gehört der weltbekannte Turm aus Metall, der zu einer Weltausstellung im 19. Jahrhundert errichtet wurde. Jeden Tag wartet eine lange Schlange von Touristen darauf, auf die oberste Plattform des Turms gebracht zu werden. Von dort aus bietet sich ein weiter Ausblick über die Stadt, der besonders bei Nacht manchen Besucher anzieht, denn dann leuchtet ganz Paris in den Himmel hinauf. Eine andere weltbekannte Sehenswürdigkeit ist ein großes Kunstmuseum, das Gemälde und Skulpturen aus vielen Ländern der Welt und den unterschiedlichsten Epochen beherbergt. Ein Tag reicht meist nicht aus, um alle Kunstwerke zu sehen. Aber schließlich soll der Urlaub auch genutzt werden, um die alten Bauwerke, die Prachtalleen und die Shoppingmeilen zu besuchen. Bild : © Katharina Wieland Müller  / pixelio.de

, ,

Keine Kommentare mehr möglich.