Die Checkliste für den Hauskauf

Will man ein Eingenheim kaufen, sollte man vorher einiges beachten. Schließlich will man sich für das richtige Haus entscheiden und das Geld richtig anlegen. Bevor man sich also verschiedene Häuser ansieht, sollte man eine Hauskauf-Checkliste anlegen, um kein Detail zu vergessen. Diese Liste kann persönliche Vorlieben, aber auch allgemeine Aspekte enthalten. Bei einem Haus spielt die Lage des Grundstückes eine wichtige Rolle. So muss man sich überlegen, ob man in der Stadt oder auf dem Land leben möchte. Dies kann unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich bringen: Lebt man in der Stadt, hat man kürzere Wege zur Arbeit und zu Freizeitangeboten, aber zahlt mehr für ein Haus und hat auch mehr Lärm um sich. Auf dem Land braucht man zwar länger, um diverse Ziele in der Stadt zu erreichen, man ist aber von Grün umgeben und es ist ruhiger. Der eigene Lebensstil ist hier ausschlaggebend. Aber nicht nur die Lage spielt beim Hauskauf eine Rolle, sondern auch das Gebäude selbst. So kann man sich für eine alte Immobilie entscheiden, die renovierungsbedürftig ist, dafür aber günstiger. Hier muss man abwägen, ob man den handwerklichen Aufwand betreiben möchte oder nicht. Der Zustand einzelner Häuser kann sich sehr unterscheiden, weshalb ein Vergleich verschiedener Angebote sinnvoll ist. Dabei sollte man gut abschätzen können, wie viel Geld noch in das Haus gesteckt werden muss, nachdem es erworben wurde. Reichen die finanziellen Mittel aus, kann man auch selbst ein Haus bauen. Eine weitere Frage besteht in der nötigen Größe des Hauses. Je nachdem, wie groß die Familie ist, muss das Haus eine gewisse Anzahl an Zimmern haben. Manchen ist auch ein Garten besonders wichtig, damit dort die Kinder spielen können oder Gemüse angebaut werden kann.

Foto © — :Thorben Wengert  / pixelio.de

,

Keine Kommentare mehr möglich.